VERBANDSLIGA

TSV Niederstotzingen – VfL Stuttgart-Kaltental
2 : 6
(3365 : 3396)

Wichtiger erster Auswärtssieg für die Verbandsligisten…

Die Erste war zu Gast bei den Keglern vom TSV Niederstotzingen, gegen die es in der Vergangenheit immer sehr knappe Partien gab. Das sollte sich auch diesmal wieder zeigen.
Den Anfang machten Andreas Ziebe und Maximilian Riedel für den VfL. Trotz guter Ergebnisse mussten beide knapp ihre Punkte abgeben. Andreas fehlten bei 568 Holz nur 7 Kegel zum Punkt. Max erspielte gute 553 Holz. Sein Gegner konnte dank einer überragenden zweiten Bahn von 170 Holz aber einen Vorsprung herausspielen, den Max nicht mehr aufholen konnte. Damit hieß es vorerst 28 Holz Rückstand, was unsere Youngstars in der Mittelkette aber nicht großartig beunruhigte. Im Gegenteil – voll motiviert konnten Pascal Schmidt und Matthias Schmid den Rückstand schon nach der ersten Bahn auf 1 Holz reduzieren. Pascal sicherte sich auch die nächsten zwei Bahnen, musste aber am Ende wieder ein paar Hölzer an seinen Gegenspieler abgeben, wodurch er mit gutem Ergebnis von 568 Holz den Mannschaftspunkt bei Holzgleichheit einholen konnte. Matthias sicherte sich nebenan ungefährdet den Mannschaftspunkt mit 4 konstant sehr guten Bahnen und insgesamt 586 Hölzern. Das Ergebnis war zugleich Tagesbestleistung beim VfL, sowie persönliche Saisonbestleistung.
Mit der dadurch gewonnenen positiven Stimmung gingen dann die Schlussspieler Ralf Pretze und Andreas Schmid bei 2:2 Punkten und nur 6 Holz Rückstand ins Rennen. Ralf konnte schon auf der ersten Bahn 25 Holz herausspielen, Andi blieb nur knapp hinter seinem Gegner, was einen Führungswechsel mit 15 Holz Vorsprung für die VfLer bedeutete. Bis zum Ende konnte dieser dann noch auf 31 Holz ausgebaut werden. Ralf brachte sein Spiel souverän mit guten 572 Holz und dem 3. Mannschaftspunkt zu Ende. Andreas kam trotz seiner leichten Verletzung, die ihn von Beginn an behinderte, noch auf erstaunliche 549 Holz, sowie den 4. Mannschaftspunkt! 💪😊

Mit dem Endstand 2:6 war der erste Auswärtssieg in der aktuellen Saison geschafft. Die Bilanz von insgesamt 3 Siegen und 3 Niederlagen sorgt zwischenzeiltich für den 6. Tabellenplatz bei 12 Mannschaften. Die gute Stimmung in der Mannschaft hat sicherlich einen Großteil für diese positive Entwicklung beigetragen. So kann es gerne weitergehen!!! 💪😝

Weitere Ergebnisse und Tabellenstände findet man hier: Sportkegeln > Aktive > SAISON

OBERLIGA

TSG Heilbronn – VfL Stuttgart-Kaltental II
5 : 3
(3338 : 3248)

Niederlage gegen starke Heilbronner trotz guter Mannschaftsleistung…

Von Anfang an machten uns die Kegler der TSG Heilbronn deutlich, dass es schwer werden würde, an diesem Wochenende etwas Zählbares mitzunehmen. Domenic Wons musste sich trotz guten 540 Holz seinem Gegenspieler nach spannendem Kampf geschlagen geben. Mehr Glück bei der Punktejagd hatte Oliver Walter. Seine 539 Holz reichten für den ersten Punkt. 1:1 und -6 Kegel Rückstand nach der Startkette.
In der Mitte sollten Robin Maier und Timo Schmidt die Partie weiter offen gestalten. Und das gelang den beiden auf eindrucksvolle Weise. Robin holte mit starken 567 Holz den zweiten Mannschaftspunkt für den VfL. Timo dagegen hatte mit dem Tagesbesten Spieler eine alles andere als leichte Aufgabe. Auch wenn er sein Duell verlor, spielte er gut mit und ließ seinen Gegenspieler nicht allzu weit davonziehen. Sein Zählwerk blieb bei ebenfalls starken 555 Holz stehen. Dies bedeutete 2:2 und -12 Kegel Rückstand nach dem Mittelpaar.
Noch war alles möglich für die Kegler vom Nesenbach. Henrik Walter und Bert Winkler betraten nun die Bahn mit dem klaren Auftrag, die Partie so lange wie möglich offen zu gestalten und vielleicht sogar die Überraschung perfekt zu machen. Henrik lieferte sich einen engen Kampf mit seinem Gegenspieler und hatte nach einem hin und her letztlich die Nase vorn. Starke 570 Holz bedeuteten den dritten Mannschaftspunkt für den VfL. Bert erwischte keinen guten Tag und tat sich vor allem zu Beginn sehr schwer. Währenddessen spielte sein Gegenspieler stark auf. Mit der Zeit kämpfte sich Bert mehr und mehr in die Partie, konnte aber keine Stiche mehr setzen. Seine 477 Holz reichten nicht, um das Spiel über die Gesamtholzzahl zu gewinnen. Am Ende stand also eine 5:3 Niederlage mit einem Rückstand von -90 Kegeln zubuche.

Trotz der Niederlage geht man mit einem guten Gefühl in die Vorbereitung auf das kommende Heimspiel. Die gezeigten Leistungen lassen einen Aufwärtstrend erkennen, der in der Mannschaft deutlich spürbar ist. Vor allem die Art und Weise, wie die Mannschaft aufgetreten ist, sorgt für Vorfreude auf die nächsten Aufgaben.

Weitere Ergebnisse und Tabellenstände findet man hier: Sportkegeln > Aktive > SAISON

BEZIRKSKLASSE B gemischt

VfL Stuttgart-Kaltental gem. – KSV Weissach gem.
2,5 : 5,5
(2656 : 2744)

Das Verletzungspech hält an…

In der Startkette sah noch alles gut aus: Alessio Sirgiovanni teilte sich bei 445 Holz den Punkt mit seinem Gegenspieler. Nils Hobein gewann mit 496 Holz und deutlichem Vorsprung den Punkt.
In der Mittelkette musste Regina Wons mit 449 Holz den Mannschaftspunkt abgeben. Ebenso erging es Lisa Hobein, die zudem das Verletzungpech ereilte und nach einer Bahn von Tanja Klemm abgelöst wurde. Zusammen kamen die beiden auf 341 Holz.
Die Schlussspieler konnten den Rückstand noch etwas verkürzen, zum Sieg reichte es aber nicht mehr. Claudio Sirgiovanni erspielte 479 Holz. Wolfgang Wons kam auf 446 Holz und sicherte den Mannschaftspunkt zum 2,5:5,5 Endstand.

Weitere Ergebnisse und Tabellenstände findet man hier: Sportkegeln > Aktive > SAISON

Abonniert uns auf Facebook und Instagram, damit ihr nichts verpasst!

 

 

Beiträge zum aktuellen Spieltag: