VERBANDSLIGA

KSC Hattenburg – VfL Stuttgart-Kaltental
7 : 1
(3441 : 3215)

Nichts zu holen beim Nachholspiel…

Gestern wurde das Spiel vom ersten Spieltag ausgetragen. Die erste Mannschaft war zu Gast auf der schwierig zu spielenden Bahn in Hattenburg.

Zu Beginn war noch alles offen, die VfLer konnten 3 Bahnen mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst auf der 4. Bahn mussten sie abreißen lassen und den Punkteverlust, sowie einen deutlichen Rückstand von 66 Holz hinnehmen, der dann bis zum Ende des Spiels immer größer wurde.
Maximilian Riedel spielte bei seinem ersten Verbandsligaeinsatz der laufenden Saison mit 547 Holz zugleich das beste Ergebnis der Kaltentaler, Christian Aretz erreichte ebenfalls gute 543 Holz.
In der Mittelkette mussten Andreas Ziebe mit 533 Holz und Matthias Schmid mit 521 Holz ebenfalls Punkte und Hölzer abgeben. Der Rückstand betrug 169 Holz als die Schlusskette das Spiel aufnahm.
Andreas Schmid brachte 536 Holz auf die Bahn. Ralf Pretze musste sich parallel mit 535 Holz begnügen, konnte aber noch den Ehrenpunkt für den VfL erspielen. Der Rückstand betrug am Ende 226 Holz und spiegelte die deutliche Niederlage auch wieder.

Am Ende zeigte sich, dass die aktuell immer noch ungeschlagenen Hattenburger besonders auf ihrer Heimbahn einfach zu starkt für die Stuttgarter waren. Es war aber von vornherein klar, dass die VfLer nur Außenseiterchancen haben… beim Saisonziel Klassenerhalt sind andere Mannschaften zu schlagen. Mit der geschlossenen Mannschaftsleistung kann man positiv auf das nächste Spiel schauen: Zugast auf dem Kohlau ist nächste Woche der ESC Ulm. Bis dahin heißt es nochmal fleißig trainieren und wieder voll angreifen. 🔥😁
Alle Ergebnisse und Tabellenstände findet man in der Rubrik Saison unter Sportkegeln.

Abonniert uns auf Facebook und Instagram, damit ihr nichts verpasst!

 


Beiträge zum aktuellen Spieltag: