| | |
     

  Startseite
  Abteilung aktuell
 Aktive
  Teams
  Saison
  Meisterschaften
 Jugend
  A-Jugend
  B-Jugend
  Meisterschaften
  Jugendturnier
   
           
           
      Forum    
      Gästebuch    
      Sitemap    
      Impressum    
      play | stop    
             
 
 Aktive - Saison 2017/2018, 14.10.2018    
     
 ESV Aulendorf I - VfL Stuttgart-Kaltental I 7,5 - 0,5 (3523 - 3375)
     
Trotz ordentlicher Leistungen ohne Chance in Aulendorf

Das es für unsere Jungs in Aulendorf sehr schwer werden würde war allen vor der Reise nach Oberschwaben klar. Zudem mussten noch Andreas Ziebe und Steffen Setzepfand ersetzt werden. Durch diese Ausfälle kehrte Henrik Walter nach ziemlich genau zwei Jahren Abstinenz in die erste Formation des VfL zurück.

In den ersten zwei Ketten lief es deutlich besser wie erwartet für den VfL, mit etwas Glück hätte man hier die Gastgeber gehörig unter Druck setzen können. Aber Glück ist im Augenblick unsere Sache nicht.

Ralf Pretze muss sich seinen Punkt mit 552 Kegeln leider teilen. Peter Rudzok fehlen bei guten 574 Kegeln 14 Kegel für den Punkt. Matze Schmid fehlen bei 551 Kegeln grade mal 4 Kegel für den Punkt und Henrik Walter verfehlte mit 576 Kegeln den Punkt um 16 Kegel.

In der Schlusskette gab es dann aber noch die erwartete "Klatsche". Trotz ansprechenden Leistungen von Thorsten Kirsch mit 555 Kegeln und Pascal Schmidt mit 567 Kegeln spielte uns die Familie Lämmle mit 614 und 622 Kegeln an die Wand.

Fazit.: Gute Leistung Jungs, Eure Gegner sind andere!

 
 
 
SG Feuerbach/Nord I - VfL Stuttgart-Kaltental II 7 - 1 (3127 - 3023)
     
...und wieder keine Punkte in Stuttgarts Norden

Unsere Verletzungsmisere hinterließ auch in der Aufstellung der Regionalliga deutliche Spuren. Durch die Ausfälle in der Ersten musste Captain Hightower auf Matze Schmid und Henrik Walter verzichten. Zudem spielen die Gastgeber der SG bestehend aus der Spvgg Feuerbach und dem BKSV S-Nord immer besonders motiviert wenn es gegen unsere Roten geht. Keine einfache Aufgabe also...

Am Start konnten die unseren besonders dank Christian Aretz mit herausragenden 557 Kegeln in Führung gehen. Oliver Walter lieferte auf der ungeliebten Anlage der Feuerbacher ein auf und ab und musste mit 491 Kegeln zufrieden sein.

In der Mitte konterten dann die Gastgeber. Trotz der guten 518 Kegel des nachgerückten Jens Henke in seinem ersten Einsatz in der Regionalliga und der 513 Kegel von Domenic Wons kippte hier das Spiel.

Am Ende war vor allem der angeschlagen in sein zweites Spiel an diesem Tag gehende Timo Schmidt überfordert und beendete sein Spiel mit 455 Kegeln. Andreas Schmid kam auf 489 Kegel.

Fazit.: Dann vielleicht nächstes Jahr (wenn wir dann noch in der gleichen Liga spielen)

 
 
 
VfL Stuttgart-Kaltental III - SV Mettingen II 4 - 4 (3031 - 2993)
     

Unnötige Punkteteilung gegen Tabellenführer

...und auch der dritten Mannschaft merkte man am heutigen Tage an das wir ein Dutzend Spieler an diesem Wochenende nicht zur Verfügung hatten. Trotz dem ist es bitter wenn man auf eigener Bahn trotz 38 mehr gespielter Kegel einen Punkt abgeben muss.

Die Punkte für den VfL erspielten: Maximilian Riedel mit 541 Kegeln und Timo Schmidt mit 531 Kegeln.

Weiter im Einsatz: Robin Winkler mit 513 Kegeln, Daniel Beck mit 490 Kegeln, Bert Winkler mit 481 Kegeln (Punkt verloren trotz mehr Kegel) und Andreas Schmidt mit 475 Kegeln.

Fazit.: Ein bitterer Punktverlust!

 
 
 
VfL Stuttgart-Kaltental IV - SKV Aspach I 7 - 1 (2965 - 2858)
     

Erste Heimpunkte für unsere Vierte

Eine unerwartet deutliche Sache war das heutige Heimspiel. Die Gäste konnten zu keiner zeit wirklich entscheidend etwas entgegensetzen und so wurden die ersten Punkte auch noch recht sicher eingefahren.

Es punkteten: Michael Arndt mit 530 Kegeln, Marco Heimerdinger mit 520 Kegeln, Nils Hobein mit 495 Kegeln, Gregor Aretz mit 478 Kegeln und Nikola Badovinac mit 452 Kegeln.

Weiter spielte: Claudio Sirgiovanni mit 490 Kegeln.

Fazit.: Na also, geht doch!

 
 
 
KSC Winnenden gem. - VfL Stuttgart-Kaltental gem. 7 - 1 (2937 - 2508)
 

Saftige Niederlage eingefahren

Auf der zwei Bahnen Anlage in Winnenden gab es aber auch nicht das geringste zu holen für unser gemischtes Team.

Den einzigen Punkt fuhr die "Leihgabe" der Vierten, Nils Hobein, mit 498 Kegeln ein.

Weiter auf der Bahn: Tanja Klemm mit 418 Kegeln, Hans Straub mit 414 Kegeln, Stefan Warmbier mit 412 Kegeln, Norbert Walter mit 392 Kegeln und Susanne Gottfreund mit 374 Kegeln

Fazit.: Nächste Woche wird alles besser :-)

 

 
ERGEBNISSE UND TABELLEN
 
 

<< zurück Textanfang | Artikel drucken