| | |
     

  Startseite
  Fußball aktuell
 Aktive
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Damenfußball
 Jugend
  A-Jugend
  B-Jugend
  C-Jugend
  D-Jugend
  E-Jugend
  F-Jugend
  Bambinis | Sandler
 
  AH | Freizeitteam
   
           
           
      Forum    
      Gästebuch    
      Sitemap    
      Impressum    
      play | stop    
             
 
 9. Spieltag, Tabelle & Ergebnisse
     
 Statistik
     
Spiel: FV Germania Degerloch - VfL Kaltental II 4:0
   
Aufstellung:

   
Tore:

   
Bes. Vorkommnisse:  
     
 Bilder / Videos des VfL-Spiels (nicht immer im Angebot)
     
Bilder
Videosequenz
     
 Spielbericht
     

FV Germania Degerloch - VfL Kaltental II 4:0 (4:0)

Beim Flutlichtastspiel auf Degerlochs Höhen war das Team um Spielertrainer Beck mit 15 Einsatzfähigen Spielern angereist. Mit Lukas Weber und Fitim Ferizi standen zwei Neuzugänge in der Startelf. Der Beginn der Partie gestaltete sich sehr ausgeglichen und beide Teams konnten kleinere Chancen verbuchen. 25 Minuten stand es gerechterweise 0:0. Ein ganz krummes Ding brachte den VfL dann auf die Verliererstraße. Ein verunglückter Diagonalball von Germania fiel den Außenstürmer der Heimmannschaft vor die Füße und dieser flankte außerhalb des rechten Strafraumes Richtung langer Pfosten. Er erwischte den Ball aber nicht richtig und so landete der Ball über unseren Torwart im hinteren oberen Knick. Keine zwei Minuten später bereits das 2:0. Leichter Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, ein strammer Schuss der Heimmannschaft, Fabi hält, kann aber nur zur Seite abklatschen wo ein Germane nur noch abstauben muss. Wiederum ca. 3 Minuten danach liegt das Spielgerät abermals im Kaltentaler Gehäuse. Das 4:0 fällt in der 38. Minute nach einem Eckball. 4 Gegentore in 13 Minuten lassen alle Hoffnungen auf einen Auswärtspunkt im Keim ersticken. Zudem muss unser Innenverteidiger Meinert mit muskulären Problemen schon nach 35 Minuten ersetzt werden. Fehringer übernimmt dessen Position. Bis zur Halbzeit passiert dann nichts Nennenswertes mehr. Die Pause wird genutzt um an die Ehre der Spieler zu appellieren und um eine weitere Auswechselung vor zu nehmen. Für Li Lung kommt der aus dem Urlaub zurückgekehrte Achim Daub. Mit frischen Mut und Wut kommt der VfL zurück aufs Feld und kann sich einige kleinere Möglichkeiten erspielen. Die beste hat Lukas Weber nach tollen Gassenball von Fitim Ferizi. Leider hält der Germanen Torwart im eins gegen eins sein Tor sauber. Nach ca. 60 Minuten kehrt dann Langzeiturlauber Jörg öeser zurück aufs Feld, er ersetzt den Spielertrainer Beck, welcher auch mit muskulären zu kämpfen hat. Nach ca. 70 Minuten kommt es noch zum vierten und letzten offiziellen Wechsel. Aki S. kommt für Fitim. Beide Mannschaften haben noch kleinere Einschussmöglichkeiten, weitere Tore fallen aber nicht. So bleibt es beim deutlichen und sicher verdienten Sieg von Germania. Eine viertel Stunde langt dem Heimteam um das Spiel zu gewinnen. Aus Kaltentaler Sicht, ist die Niederlage zu hoch ausgefallen. Man konnte die ersten 25 Minuten sehr gut mithalten und konnte auch die gesamte zweite Hälfte gut gegenhalten. Nach Spielende wurde dann unser Kaltentaler Eigengewächs Max Fischer verabschiedet. Max zieht es Arbeitsbedingt nach Ludwigsburg. Dort wird er in Zukunft auch wohnen und steht somit dem VfL nur noch sporadisch zu Verfügung. Mäxle, du fehlst dem Team und mir jetzt schon. Ich hoffe das du aber beruflich und privat glücklich und zufrieden sein wirst... Falls nicht, du weißt wo deine Kameraden auf dich warten...
     

<< zurück | Textanfang | Artikel drucken