| | |
     

  Startseite
  Fußball aktuell
 Aktive
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Damenfußball
 Jugend
  A-Jugend
  B-Jugend
  C-Jugend
  D-Jugend
  E-Jugend
  F-Jugend
  Bambinis | Sandler
 
  AH | Freizeitteam
   
           
           
      Forum    
      Gästebuch    
      Sitemap    
      Impressum    
      play | stop    
             
 
 4. Spieltag, Tabelle & Ergebnisse
     
 Statistik
     
Spiel: VfL Kaltental II - SGM ABV/TSV 07 Stuttgart II 0:1 (0:0)
   
Aufstellung:

   
Tore:

   
Bes. Vorkommnisse:  
     
 Bilder / Videos des VfL-Spiels (nicht immer im Angebot)
     
Bilder
Videosequenz
     
 Spielbericht
     

Knappe Niederlage für den VfL Kaltental II gegen die SGM ABV/TSV 07 Stuttgart II (0:1)


Für die 2. Mannschaft stand am Sonntag, den 24.09.17, das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SGM ABV/TSV 07 Stuttgart auf dem Programm. Aufgrund von Verletzungen und Urlaub wurde die Aufstellung vom Vorsonntag auf 5 Positionen verändert. Erstmals spielberechtigt gab Simon Denter sein Debüt und Stefan Ehrenfeuchter führte das Team als Kapitän aufs Feld. Zu Beginn des Spiels fand ein Abtasten der beiden Mannschaften statt. Beide Teams ließen sich in der gegnerischen Hälfte Platz beim Spielaufbau und griffen dann auf Höhe der Mittellinie energisch an. Dementsprechend entwickelte sich ein umkämpftes Spiel im Mittelfeld, während klare Torchancen Mangelware waren. Die Kaltentaler verteidigten geschlossen und waren sich nicht zu schade, den Ball unter Bedrängnis auch mal weit raus zu schlagen. Nach einem schlecht geklärten Ball durch unseren Keeper Fabian Noll hatte ABV das Führungstor auf dem Fuß. Der gegnerische Stürmer versuchte sein Glück mit einem Lupfer. Unser Torhüter kam jedoch mit der Hand noch an den Ball und konnte diesen mit ein bisschen Glück am Tor vorbei lenken (16. min). Verletzungsbedingt musste in der 19. Minute gewechselt werden. Felix Fehringer kam für Peter Meinert in die Innenverteidigung. Die erste sehenswerte Offensivaktion in der 23. min konnte Manu Habermann nicht verwerten. Nach schöner Kombination über die Außenbahn konnte er den herein gespielten Ball nicht sauber kontrollieren und setzte diesen dann übers Tor. In der 34. min hatte Dominik Bruscia dann die Kaltentaler Führung auf dem Fuß. Nach toller Kombination über die linke Seite gelangte der Ball präzise und flach in den gegnerischen Strafraum. Mit ein bisschen Rücklage schaffte es der agile Stürmer aber nicht, die Kugel über die Linie zu drücken und setzte den Ball übers Tor. Es ging mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. Nach Wiederanpfiff konnten die Gäste mit dem ersten Angriff sofort die 1:0 Führung erzielen. Ein für die Heimmannschaft sehr ärgerliches Gegentor direkt nach der Pause, zumal der gegnerische Stürmer im Abseits stand. Aber auch eine konsequentere Verteidigung in der Entstehung hätte den Gegentreffer vermeiden können. Die Gäste störten in der 2. Halbzeit früher und ließen die Heimmannschaft nicht mehr frei aus der Abwehr raus kombinieren. Gleichzeitig ließen Konzentration und Präzision bei den Kaltentalern nach. Einige knappe Situationen in der Abwehr konnten dennoch frühzeitig und sauber geklärt werden, aber im Spiel nach vorne fehlte die Laufbereitschaft ohne Ball. Die gesamte Mannschaft warf aber allen Kampf und Einsatz in die Waagschale und kam in der 80. Minute nochmals zu einer Großchance. Nach einer Standardsituation wurde der Ball aus dem Gewühl zum Sechszehner zurückgelegt. Jonas von Schöning kam frei zum Schuss, setzte den Ball aber über das Tor. In den Schlussminuten kam die Heimmannschaft nicht mehr zu klaren Torchancen, sodass es bei der knappen Niederlage blieb. Ein Spiel, dass eigentlich ausgeglichen war und keinen Sieger verdient hatte, endete somit 0:1. Dennoch präsentierte sich die abermals neu zusammen gewürfelte Mannschaft als Einheit und Einsatz und Willen stimmten. Mit einer konsequenteren Chancenverwertung und ein bisschen Matchglück beim Abseitsgegentreffer wäre ein Dreier möglich gewesen. Dennoch kann auf der mannschaftlich geschlossenen Leistung aufgebaut werden.
     

<< zurück | Textanfang | Artikel drucken