| | |
     

  Startseite
  Fußball aktuell
 Aktive
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Damenfußball
 Jugend
  A-Jugend
  B-Jugend
  C-Jugend
  D-Jugend
  E-Jugend
  F-Jugend
  Bambinis | Sandler
 
  AH | Freizeitteam
   
           
           
      Forum    
      Gästebuch    
      Sitemap    
      Impressum    
      play | stop    
             
 
 21. Spieltag, Tabelle & Ergebnisse
     
 Statistik
     
Spiel: VfL Kaltental II - TSV Musberg 3:2
   
Aufstellung:

   
Tore:

   
Bes. Vorkommnisse:  
     
 Bilder / Videos des VfL-Spiels (nicht immer im Angebot)
     
Bilder
Videosequenz
     
 Spielbericht
     

VfL Kaltental II - TSV Musberg 3:2


Die durch einige Ausfälle geschwächten Kaltentaler trafen am Sonntag bei sonnig-warmen Fußballwetter im als Derby beschriebenen Spiel auf den TSV Musberg. Die Spannung vor dem Spiel wurde kurz unterbrochen, da der Schiedsrichter auf sich warten ließ. Als dieser aber mit einer halben Stunde Verspätung auftauchte, konnte es los gehen. Anders als in den vergangenen Spielen startete die Heimelf hellwach ins Spiel. Sie setzten die verunsicherten Musberger früh unter Druck und konnten daraus schnell Profit schlagen. In der fünften Minute erkämpfte sich Tobi nach unsicherem Zuspiel in der musberger Abwehr den Ball, konnte ihn geschickt auf Jonas quer legen, der eiskalt zum 1:0 traf. Ein super Start für Jonas, der in diesem Spiel sein Startelfdebüt feierte. Die Gäste ließen sich jedoch nicht beeindrucken und kamen immer besser ins Spiel. In der zwölften Minute klärte Peter sicher, ein Fernschuss in der 25. Minute verfehlte das Tor nur knapp. Fünf Minuten später ließ sich der VfL auskontern. Nach einem schönen Angriff der Heimelf spielten die Gäste schnell über ihre linke Seite, wo der ehemalige Kaltentaler Baba mit einem schönen Linksschuss ins rechte Eck zum 1:1 Ausglich. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne zwingende Torchancen auf beiden Seiten. 10 Minuten vor der Halbzeit trafen jedoch die Kaltentaler nach einem langen Freistoß aus dem Halbfeld durch einen schönen Kopfball von Jörg zur 2:1 Führung. Der Ball wurde ihm vorher vom aufgerückten Innenverteidiger David auch per Kopf aufgelegt. Zur Halbzeit ließ sich erkennen, dass die personalen Ausfälle des VfL sehr gut ersetzt und ein Mangel an spielerischer Ruhe durch großen Einsatz und enorme Laufbereitschaft wett gemacht werden konnte. Nach der Halbzeit lief das Spiel ähnlich zerfahren weiter, die Heimelf kam jedoch mehr und mehr ins Spiel. So wurde der TSV Musberg in der 52. Minute durch einen scharfen Kopfball des eigenen Verteidigers fast zu einem Eigentor gezwungen, keine Minute später scheiterte Jens nur knapp mit einem schönen Rechtsschuss am stark reagierenden Keeper. Tobis Fernschuss verfehlte in der 60. Minute nur knapp sein Ziel. Ein schöner Konter der Kaltentaler auf dem eigenen Platz brachte jedoch in der 71. Minute die scheinbare Vorentscheidung. Der bereits eingewechselte Dome lief von links frei auf den Torwart zu, spielte jedoch überlegt auf den ebenfalls eingewechselten Kevin, der zum 3:1 traf. Der Treffer schien den TSV Musberg aufgeweckt zu haben. Nun waren es die Gäste, die sich zunehmend Chancen herausarbeiteten und zu Abschlüssen kamen. In der 73. Minute scheiterte der musberger Baba mit einem starken Kopfball freistehend aus fünf Metern am schnell reagierenden Keeper Fabi. Nur fünf Minuten später belohnten sich die Gäste für ihre Drangphase der letzten Minuten. Der 3:2 Anschlusstreffer fiel in der 78. Minute nach einem schönen Schuss aus 20 Metern. Die letzten 10 Minuten des Spiels waren geprägt von hektischen Szenen. Musberg blieben nur lange Bälle nach vorne, die Kaltentaler verließen sich auf ihre Defensivstärke und lauerten auf Konter. Fehlende Präzision und zunehmende Erschöpfung nach einem intensiven Spiel waren wohl die Gründe, dass es auf beiden Seiten zu keinen nennenswerten Toraktionen mehr kam. In einem intensiven, umkämpften Spiel setzte sich die engagiertere der beiden Mannschaften durch. Letztlich haben sich die Kaltentaler ihre drei Punkte gegen Musberg durch harte Arbeit und eine couragierte Leistung verdient.
     

<< zurück | Textanfang | Artikel drucken