| | |
     

  Startseite
  Fußball aktuell
 Aktive
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Damenfußball
 Jugend
  A-Jugend
  B-Jugend
  C-Jugend
  D-Jugend
  E-Jugend
  F-Jugend
  Bambinis | Sandler
 
  AH | Freizeitteam
   
           
           
      Forum    
      Gästebuch    
      Sitemap    
      Impressum    
      play | stop    
             
 
 27. Spieltag, Tabelle & Ergebnisse
     
 Statistik
     
Spiel: VfL Kaltental II - TV Echterdingen II 1:2 (1:0)
   
Aufstellung:

   
Tore:

   
Bes. Vorkommnisse:  
     
 Bilder / Videos des VfL-Spiels (nicht immer im Angebot)
     
Bilder
Videosequenz
     
 Spielbericht
     

Großer Kampf wird belohnt



Nach zwei verlorenen Partien und teilweise unglücklichen Auftritten wollte die Zweite nun wieder zeigen, dass es auch anders geht. Natürlich kam mit dem TV Echterdingen ein Schwergewicht der Kreisliga B in den Kohlhau, aber an diesem Sonntag zeigte die Zweite mal wieder, welch groß;es Kämpferherz in der Truppe steckt. Nach 15 Minuten ohne nennenswerte Höhepunkte sorgte ein sehenswerter Ball in die Gasse durch Spielertrainer Alex - Schleifer - Beck auf unseren Altinternationalen Antonello für die erste groß;e Chance des Spiels. Anto ließ; sich nicht zweimal bitten und netzte souverän ein und es stand 1:0 für die Hausherren. 10 Minuten später wechselte Alex Beck - wie einst Günter Netzer nur andersrum - sich selbst aus, frei nach dem Motto „besser wirds nicht“. Und er sollte Recht behalten. Mit groß;em Aufwand rettete sich der VfL in die Halbzeit. Der Druck der Gäste wurde minütlich größ;er, doch die Defensive der Kaltentaler hielt dicht. Umso ärgerlicher, dass der Ausgleich in der 65. Minute durch einen Elfmeter - wo keiner war (!!!) - fiel. Linksverteidiger Manu Habermann war der Pechvogel, dessen Eingreifen als Foulspiel bewertet wurde. Der Ausgleich pushte den TV und brachte den VfL mehrfach in Bedrängnis. Doch je länger das Spiel lief, umso verzweifelter schienen die Gäste zu werden, denn das Defensiv-Bollwerk der Kaltentaler stand weiterhin gut. Leider ließ;en die Kräfte und die Konzentration der Zwoten immer mehr nach und so genügte ein sauber vorgetragener Spielzug in der 87. Minute über auß;en zum 1:2 für Echterdingen. Aufgrund der Chancen und Feldüberlegenheit der Gäste nicht unverdient, aber die Moral und kämpferische Leistung des VfL hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt.

     

<< zurück | Textanfang | Artikel drucken