| | |
     

  Startseite
  Fußball aktuell
 Aktive
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Damenfußball
 Jugend
  A-Jugend
  B-Jugend
  C-Jugend
  D-Jugend
  E-Jugend
  F-Jugend
  Bambinis | Sandler
 
  AH | Freizeitteam
   
           
           
      Forum    
      Gästebuch    
      Sitemap    
      Impressum    
      play | stop    
             
 
 Pokal, Ergebnisse
     
 Statistik
     
Spiel: TV Zuffenhausen - VfL Kaltental 5:2
   
Aufstellung:

 

   
Tore:  
   
Bes. Vorkommnisse:  
     
 Bilder / Videos des VfL-Spiels (nicht immer im Angebot)
     
Bilder
Videosequenz
     
 Spielbericht
     


TV Zuffenhausen - VfL Kaltental 5:2

Nach einem Pokalkrimi in dem der VfL zu Hause im Elfmeterschießen weitergekommen ist, hieß der Gegner der dritten Pokalrunde TV Zuffenhausen. Auf einem tollen Kunstrasenplatz kamen die Kaltentaler zu Beginn gut ins Spiel. Aus einer soliden Defensivleistung wurden sich immer wieder schnelle Angriffe erarbeitet, die jedoch nicht ihr Ziel fanden. Nach einer guten Viertelstunde dann der zwischenzeitliche Tiefschlaf des VfL; wie schon am vorherigen Sonntag fielen drei Gegentore innerhalb von zehn Minuten. Zwar standen die Kaltentaler defensiv gut, verschoben diszipliniert, jedoch war es der fehlende Biss in den Zweikämpfen, der diese Treffer möglich machte. Das zwischenzeitliche 3:1, welches Maxi Eisentraut nach einem Handelfmeter erzielte, machte Mut, zumal sich immer wieder Konterchancen für den VfL ergaben, jedoch ging es nach einem erneuten Gegentreffer mit 4:1 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel früh entschieden. Keine fünf Minuten nach Wiederbeginn trafen die Zuffenhausener zum zwischenzeitlichen 5:1. Dieser Kopfballtreffer nach einem weiten Einwurf war symptomatisch für die fehlende Zweikampfbereitschaft Kaltentals aus der ersten Hälfte. Insgesamt jedoch verlief die Zweite Hälfte ruhiger. Maxi Eisentraut traf in der 80. Minute nach einem weiteren Gegentor zum 6:2 Endstand. Das Ergebnis ist sicher zu hoch ausgefallen. Zwar war der TV Zuffenhausen die bessere Mannschaft, mit mehr Chancen und mehr Spielanteilen, jedoch muss vor allem die gnadenlose Effizienz der Gastgeber gelobt werden. Das Pokalaus nach zwei Spielen ist sicher ärgerlich, sollte jedoch nicht vom Ligaalltag ablenken. Es gilt, weiter Punkte zu sammeln und zu alter stärke zurück zu finden.

.

     

<< zurück | Textanfang | Artikel drucken